Cosmowein Franken Bayern Blog Wissenswertes

 

 

02.05.2020

 

YOGA & COSMOWEIN® / Chakra Wein

 

 

 

 

 

Es gibt viele unterschiedliche Arten des Yoga. Insbesondere beim Kundalini Yoga (Energie-Yoga) und Hatha Yoga spricht man die Chakren (Energiezentren) des Körpers an, welche über die Nadis (Energieleitbahnen) verbunden sind. Weitere Infos über YOGA am Ende des Berichtes.

 

 

Was haben Cosmowein® und Yoga gemeinsam?


Und hier steckt die Gemeinsamkeit von YOGA & COSMOWEIN®, welcher auch als Chakra-Wein beliebt ist.
 

Als bio-energetischer Winzer hat Harald Wörner den Fokus auf den Nährwert Lebensenergie gelegt. Dieser sorgt dafür, dass alle Inhaltsstoffe im Wein in einer extrem hohen Frequenz schwingen.

Cosmowein® belebt und harmonisiert die Chakren

 

Hierdurch werden die Chakren belebt oder harmonisiert. Bei jeder Yoga Asana (Übung) wird ein anderes Chakra geöffnet, damit der Mensch in Einklang mit sich selbst ist, gesund, ausgeglichen und glücklich ist – genau so wird jedem Cosmowein eine spezielle Chakrenwirkung bzw. Harmonisierung zugeschrieben.

 

5 – Sinnes - Probe

 

Winzer Harald Wörner bietet mit seiner „5 Sinnes Probe mit Cosmowein“ die Möglichkeit zur Wahrnehmung aller Chakren und Nadis.
Der Nährwert Lebensenergie (Yogis nennen diesen Prana) wirkt über das Herz-Chakra als verbindendes Glied / als Brücke zu allen weiteren Chakren.

Die altindische Erkenntnis, dass Prana von außen in den Körper gezogen wird, trifft auch bei Cosmowein zu.

 

Cosmowein wirkt auch ohne Konsum!

Winzer und Gesundheitscoach Harald Wörner empfiehlt deshalb täglich eine Weinflasche zwischen Soloarplexus und Herz-Chakra anzulegen. Das stärkt unser Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele.
 

Es gibt mittlerweile extrem viele Schlafzimmer in denen z. B. der Cosmowein ROSA SEHNSUCHT unter dem Bett für eine Harmonisierung der Chakren und somit für besseren Schlaf sorgt. Insbesondere unter den Schlafplätzen von Babys und Kleinkindern kann man sehr große Erfolge feststellen. Diese schlafen ruhiger, entspannter, länger… Dies beweist, dass die Wirkung seiner Weine auch ohne gezielte Bewusstseinsarbeit erfolgt – sprich die Psyche keiner Einbildung bzw. Einbindung für Wünsche nach besserem Wohlbefinden bedarf.
 

Bio-energetische Cosmoweine sorgen bereits durch ihre Präsenz in Räumen für eine Einflussnahme auf unsere Chakren, da die Aura der Weine sehr stark ist.

Deshalb empfiehlt der Chakra-Winzer je nach Lebenssituation einen speziellen Cosmowein zu platzieren: „In meinen Kreativ- oder Büroräumen steht immer Wein für das Strin-Chakra (drittes Auge) – in meinen Meditationsräumen für die Harmonisierung und für das Kronen-Chakra, im Wohnzimmer einer zum Entspannen z. B. mit Wurzel-Chakra und bei mangelnder Lebensfreude Wein fürs Sakral- und Herzchakra…“.

 

So funktioniert die „5 Sinnes Probe“ mit Cosmowein®


Bei der „5 Sinnes Probe“ geht es um die Wahrnehmung des Nährwert Lebensenergie mit allen fünf Sinnen. Sprich was empfinden Sie dabei, wenn sie den Wein visualisieren, fühlen, riechen, schmecken und hören?

Alle Cosmoweine können so verlostet werden. Es gibt auch Cosmoweine mit denen der Winzer eine Achtsamkeits-Meditation praktiziert.
 

Wirkung von Alkohol in Cosmowein®

 

Wer aus medizinischen Gründen oder altersbedingt keinen Alkohol zu sich nehmen darf, kann den Wein nach der Geschmackswahrnehmung ausspucken oder diesen Schritt der Probe ganz übergehen.
Bedenken Sie jedoch, dass die hohe Energiefrequenz in Cosmowein auch den Inhaltsstoff Alkohol sehr hoch schwingen lässt – hierdurch wirkt dieser laut kinesiologischen Studien deutlich verträglicher, als bei anderen alkoholischen Produkten. Zudem empfiehlt der Winzer zur Stärkung des Wohlbefindens eine quasi „medizinische“ Dosis von nur 5 bis 10 cl pro Tag.

 

Für jedes Chakra gibt es einen anderen Cosmowein®


Cosmowein für unser Verlangen nach Ausgeglichenheit, Verbundenheit mit dem höheren Selbst, intuitiven Handeln, Kommunikation, bedingungsloser Liebe und Heilung, Selbstbewusstsein, emotionalen Empfinden von Freude und Sinnlichkeit oder nach der Verbindung mit dem Urvertrauens – unserer Lebenskraft.

Sicher haben Sie als Yoga Experte sofort erkannt, dass Harald Wörner soeben die Eigenschaften beschrieben hat, die jedem einzelnen Chakra zugeschrieben werden. Für jedes Chakra gibt es daher einen anderen besonderen Wein.

 

Der Lieblingswein des Winzers aus Franken

 

Wenn man den Winzer und Gesundheitscoach nach seinem Lieblingstropfen fragt, so erzählt er voller Begeisterung von seinem COSMOWEIN ROSA SEHNSUCHT: „Dieser Wein ist über kosmische Fügung in mein Leben getreten. Er sorgt für eine entspannende Harmonisierung aller Chakren und erfreut jeden Weinliebhaber mit einem fruchtigen, erfrischenden Geschmacks-Erlebnis“.  

 

Sie haben also erfahren, dass der hohe Nährwert Lebensenergie / das Prana auf unsere Chakren wirkt. Zudem schwingen alle Inhaltsstoffe im Wein in einer sehr hohen Frequenz, was laut Konsumenten von Cosmowein und Medizinern dazu führt, dass z. B. Histamin, Säure, Alkohol und vieles mehr für den Körper deutlich besser verträglich sind, als üblicherweise.

 

Zudem sind alle bioenergetischen Produkte des Winzers auch vegan – was die Zielgruppe seiner Köstlichkeiten erweitert. Mehr dazu im Artikel > Vegane Weine

 

 

Infos über YOGA & CHAKRA für Menschen ohne Vorkenntnisse

Es ist bekannt, dass Yoga viele geistige und körperliche Übungen umfasst.

Das Ziel ist die Vereinigung des Körpers mit der Seele – sowie die Konzentration, unser Eins werden mit dem Bewusstsein, bzw. das Erleben unseres mentalen Zustandes. Hierzu zählen beispielsweise Aufmerksamkeit, Gefühle und Wünsche – diese beeinflussen und steuern unser Handeln.

 

Im Yoga gibt es sehr viele unterschiedliche Strömungen.

Auf alle im Detail einzugehen, das würde einen neuen Artikel über  Yoga von Experten zur Folge haben.

 

Es gibt zum Beispiel Yogis, die ihre Berufung darin sehen erleuchtet zu werden und Yoga aus religiöser Überzeugung praktizieren. In der so genannten Askese wird das erlangen von Tugenden, Selbstkontrolle oder Festigung des Charakters angestrebt.

  

Das Pranayama führt Körper und Geist über Atemübungen zusammen. Das kennt man aus dem Ashtanga Yoga, Kriya Yoga, Raja Yoga und anderen Praktiken.

 

An dieser Stelle wollen wir jedoch genauer auf die Yoga Formen eingehen, die sich intensiv mit der Chakrenwirkung beschäftigen. Vorab eine kurze Erläuterung zu den Chakren.

 

Was sind Chakren?

 

Chakren sind  trichterförmige Energiewirbel and er Köperoberfläche entlang der Wirbelsäule. Je mehr Energie über die Chakren in uns fließt, umso lebendiger sind wir. Arbeiten alle Chakren optimal und in Harmonie zueinander, dann fühlen wir uns gesund.

Es gibt 7 Hauptchakren, die über Energieleitbahnen (Nadis) miteinander verbunden sind. Das 4. Chakra ist das Herz-Chakra. Über das Herz-Chakra sind alle Chakren miteinander wie eine Brücke verbunden. Es verbindet spirituell betrachtet unseren Körper mit unserem Geist.

Für weitere Infos zu allen einzelnen Chakren lesen Sie bitte unter www.cosmowein.de/Charkenbedeutung-Chakrenbehandlung weiter.

  

Chakren -  Zentren  sind nicht nur im Yoga von großer Bedeutung. Auch im Buddhismus, im Tantra und in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), dem Qi-Gong…. wird mit den Chakren für ein besseres Wohlbefinden gearbeitet.

 

Wie wirkt Yoga auf die Chakren?
 

Vor allem bringt uns Stress durch äußere (oder auch innere) Einflüsse leicht aus dem Gleichgewicht oder verschließt unsere Chakren. Die Folge sind Anspannungen, Kopfschmerzen und andere körperliche Leiden. Diese kann man durch Chakra-Yoga sehr gut auflösen. Insbesondere das Hatha Yoga und das Kundalini Yoga (Energie-Yoga) stärken und öffnen und harmonisieren unsere Chakren.

Im Folgenden wird die Zielsetzung von Chakra Yoga als Gemeinsamkeit von Hatha Yoga und Kundalini Yoga betrachtet.  
Der physische Körper, das Bewusstsein der Seele und Energie / Prana wird beim Chakra Yoga als Einheit angesehen. Es hat einen meditativen Charakter, was zur Auflösung von Blockaden führt, die Durchblutung und den Stoffwechsel aktiviert, Ängste abbaut und die Stimmung verbessert.

Für jedes Chakra gibt es spezielle Asana (Übungen).

 

Die "Tiefe Hocke" hilft bei der Aktivierung des Wurzel-Chakras, das „Krokodil“ öffnet das Sakral / Bauchchakra, das Solarplexus-Chakra wird mit dem „Bogen“ geöffnet, das Herz-Chakra mit der „Haltung des Fisches“, das Hals-Chakra mit der „Stellung des Löwen“, das dritte Auge bzw. Stirn-Chakra mit der „Asana des Kindes“ und  zur Verbindung mit dem Göttlichen dient ein „Kopfstand“ zur Öffnung des Kronen-Chakras.

 

Cosmowein® , sowie Farben, Düfte, Heilkräuter und Musik können jede Chakra Yoga Asana unterstützen.

 

 

Chakra Yoga – Hatha Yoga

Beim Hatha Yoga wird über körperliche Anstrengung, Atemtechnik, Meditation und Willenskraft die geistige Yoga-Technik unterstützt. Ziel ist das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist. Physische Kraftaufwendung unterstützt den Weg zur Erleuchtung der Yogis.

  

Chakra Yoga – Kundalini Yoga

Beim Kundalini Yoga erwecken nebst körperlichen Übungen vor allem Mantras, Atemübungen und Meditationen die Kraft der Schlange, welche sich im Beckenboden, am Fuße der Wirbelsäule befindet. Sie fließt über die Nadis zu den Chakren der Wirbelsäule entlang bis zum obersten Chakra, dem Kronen, bzw. Scheitel Chakra.

 

 

Kundalini Yoga will die Schlangenkraft am Fuße der Wirbelsäule erwecken und durch die Nadis über die einzelnen Chakren nach oben ins oberste Chakra, dem Scheitel / Kronen Chakra leiten, um hierdurch den Menschen zur Erleuchtung zu führen. Alle körperlichen Übungen, Mantras, Meditationen und Atemübungen im Kundalini Yoga sind auf dieses Ziel ausgerichtet. Kundalini Yoga ist daher ideal für Menschen, die einen entspannenden Ausgleich zum Alltagsstress suchen und alles etwas langsamer angehen möchten und ihrem Bedürfnis nach spiritueller Entwicklung nachkommen wollen.

 

Namasté

 

 

 

 

 

Kommentar