Cosmowein Franken Bayern Blog Wissenswertes

 

 

13.03.21

 

Wenn die Liebe zur Arbeit wegfällt

 

 

Ich liebe meine Arbeit. Die Arbeit ist meine Quelle für Freude, Begeisterung, Spaß, Freiheit, Sicherheit, Geborgen Sein,  Liebe, Glück, Zauber….Sie fördert auch unter Eustress (positiver Stress) mein Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Meine Arbeit bereichert jeden Tag aufs Neue.

Abwechslung und neue Herausforderung und Wertschätzung  erquicken meinen Geist. Das hebt mein Selbstwertgefühl und meine Kreativität.

Sich alltäglich wiederholende, routinierte Tätigkeit lässt meinen Geist zur Ruhe kommen und ist Balsam für meine Seele – ich liebe meditatives arbeiten.

Körperlich anspruchsvolle Aufgaben stärken die Wahrnehmung für meinen Körper, dem ich stets dankbar bin und so oft wie möglich nebst einer gesunden Ernährung mit Achtsamkeit und Entspannungsübungen oder Fitness und Sport…. verwöhne.

Mein Ziel ist ein sorgenfreies, erfülltes, gesundes, langes Leben für meinen Körper, Geist und Seele - in  Liebe und Freiheit. Es ist das Bewusstsein für meine Präsenz für im Hier und Jetzt, welches mir immer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern vermag. Es erinnert mich stets  daran, dass Ich bin was ich bin: „Ich bin die Liebe – Ich bin die Güte – Ich bin die Freiheit – Ich bin die Jugend (Synonym für Gesundheit) – Ich bin das Glück“. So genieße ich mein Sein mit dem wunderbaren Gefühl der Fülle, welches mein Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele nährt. Meine Arbeit spielt bei alledem eine bedeutende Schlüsselrolle.

Könnten Sie diese Sätze geschrieben haben? Dann wären Sie ein traumhafter Mitarbeiter für Wörners Schloss Weingut & Hotel mit Restaurant und Galerie in Neuses am Sand bei Prichsenstadt.

Familie Wörner ist stets auf der Suche nach Menschen, die Arbeit als Freude empfinden.  Hierbei geht es nicht ausschließlich um erworbene Qualifikationen. Im Vordergrund steht, dass die Mitarbeiter ihre Talente ausleben können. Gerne bewerben Sie sich für die Zeit nach dem Corona-Lockdown.

In der für sein Unternehmen geschriebenen Eistellung zum Thema „Arbeit“ verdeutlicht Harald Wörner wie wichtig eine Arbeit für unser Wohlbefinden ist. Wenn sie unsere Seele nährt ist sie die beste Therapie für ein gesundes langes Leben. Er selbst sieht die Freude und den Enthusiasmus bei der Arbeit als die wichtigsten Begleiter für beruflichen und privaten Erfolg.  

 

Wenn die Liebe zur Arbeit wegen des Corona-Lockdowns wegfällt!
Die Kontaktbeschränkungen und sonstigen Auflagen zur Bekämpfung von Covid 19 bereiten vielen von uns Sorgen, Ängste und gesundheitliche Probleme, nebst den Folgen von bzw. an Corona und sonstigen Erkrankungen.

In den Zeiten des Corona-Lockdowns sind immer mehr Menschen ohne Arbeit,  in Kurzarbeit oder mit Jobs beschäftigt die nur zur Existenzsicherung dienen. Manche nehmen Jobs an, die sie nur widerwillig machen, nur um nicht in Existenznöte zu gelangen. Andere sind im Homeoffice oder mit großen Abstandsregeln am Arbeitsplatz. Das begrenzt den kommunikativen Austausch. Daraus folgt nicht nur eine Vereinsamung – auch die Wertschätzung von Kollegen und Vorgesetzten bleibt oft auf der Strecke.
 

Das Alles führt dazu, dass wir unsere Arbeit vermissen und deren Wertigkeit für unser Sein bewusst wahrnehmen. Es gibt viele Menschen, welche ihre Arbeit mit Distress (negativer Stress), Belastung, Mittel zum Zweck… empfinden.

 

Was passiert, wenn man Dir Deine Arbeit plötzlich wegnimmt oder untersagt?
Aus der anfänglichen Freude über mehr Freizeit folgen schnell Langeweile, familiärer Stress, Existenzängste und viele weitere negative Auswirkungen. Das kann Depressionen hervorrufen. Dies kann man versuchen abzuwenden. Zum Beispiel wenn es gelingt die neuen Beschäftigungsfelder mit einer positiven Grundeinstellung und einem Lächeln im Gesicht anzunehmen. Nur so wird die Arbeit auch der Gesundheit dienlich sein. Wir Menschen brauchen zudem die Geselligkeit und den Kontakt zu unseresgleichen. Wir sind keine Einzelgänger. Die Kontaktbeschränkungen lassen sich auch nicht über Technik wie Telefon, Computer…. kompensieren.

 

Einflüsse der Chakren auf unser Wohlbefinden
Als Gesundheitscoach berichtet Harald Wörner (auch in dem Ratgeber „Aktiv und Gesund leben“  vom Spurbuchverlag mit seinem Titel „Nährwert Lebensenergie für Ihr gesundes Sein“) über den Einfluss unserer Chakren (Körperenergiezentren an der Körperoberfläche) auf das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Kann uns die Chakrenlehre in Zeiten von Corona unterstützen?

 

Im Folgenden wird die Bedeutung der Chakren beschrieben. Sind alle in Harmonie und aktiv, dann wirkt sich das positiv auf unsere Gesundheit aus.

Das Wurzelchakra ist der Sitz unseres Urvertrauens und Erdverbundenheit. Ist es blockiert, dann führt der Mangel an Lebensenergie zu Ängsten, Depressionen, Schmerzen in Kreuz, Beinen und Füßen, Darmerkrankungen u.v.m. Daher sollten wir bei Verlust von Arbeit und ersten Anzeichen von Ängsten unbedingt das Wurzelchakra stärken.

 

Das Sakral Chakra (Bauch / Sexual)  fördert unsere ursprünglichen Emotionen, Selbstbewusstsein, Begeisterungsfähigkeit. Ein Mangel an Energie in diesem Körperenergiezentrum führt zu Motivationslosigkeit, Suchtgefährdung, Menstruationsbeschwerden, Hüftschmerzen….  Dass Arbeitsverlust der Motivation nicht dienlich ist – das liegt auf der Hand.

 

Das Solarplexus Chakra (auch Sonnengeflecht genannt) verkörpert den Sitz unserer Persönlichkeit. Mit länger anhaltender Arbeitslosigkeit wächst die Unsicherheit, das Selbstbewusstsein schwindet, wir werden gleichgültig und gefühlskalt. Wutanfälle sowie Essstörungen können unsere gesamte Gesundheit ruinieren. Deshalb unterstützen Sie auch unbedingt Ihr Sonnengeflecht! Das hilft zudem intuitive Entscheidungen zu akzeptieren.

 

Das Herz Chakra ist der Sitz der bedingungsfreien Liebe und Heilung. Die Arbeitslosigkeit stärkt leider unser Ego, unser eigennützliches Handeln ohne Rücksicht auf Verluste. Jeder denkt in erster Linie an sich! Aktivieren Sie ihr Herzchakra und lieben Sie sich selbst so wie Sie sind – mit all ihren Fehlern und Schwächen! Zeigen Sie Mitgefühl für ihre Ohana (allen Menschen, Tieren, Pflanzen mit denen Sie verbunden sind).   

 

Das Hals Chakra ist das Zentrum der Kommunikation und Wahrheitsfindung. Viele Arbeitsplätze gehen mit ständiger Kommunikation einher! Selbst Einzelkämpfer freuen sich über kurze aufbauende und motivierende Gespräche in der Kaffeepause mit Kollegen /Innen. Sie fördern so die Wahrnehmung ihrer inneren Stimme – sowie Inspiration. Blockaden führen zu Halsschmerzen, Nacken und Schulterschmerzen, Nervosität und Antriebsschwäche, Schilddrüsenproblemen….

 

Das Stirn Chakra (auch drittes Auge genannt) fördert unseren sechsten Sinn. Intuitionen, Phantasie, Telepathie-  sowie geistige Klarheit und Selbsterkenntnis sind positive Anzeichen eines vitalisierten Stirnchakras. Haben die Situationen rund um Corona bei Ihnen Migräne, Kopfschmerzen, einen unruhigen Geist oder Ohren- und Augenleiden verursacht? Dann sollten Sie unbedingt ihr drittes Auge beleben!

 

Das Kronen- bzw. Scheitel Chakra verbindet uns mit dem Himmel und Göttlichen. Es ist das Bewusstseinszentrum unserer Spiritualität. Ein tiefer, innerer Frieden stellt sich ein, wenn es optimal funktioniert. Hierfür müssen jedoch alle Chakren störungsfrei und in Harmonie verbunden sein. Blockaden in diesem Chakra führen zu dem, was lange anhaltende Arbeitslosigkeit bei vielen Menschen bewirkt: Gefühl von Mangel, Leere und Unzufriedenheit verbunden mit Weltschmerz und geistiger Erschöpfung. In der Folge wird das Immunsystem geschwächt, was gerade in Zeiten von Corona verheerende Folgen haben kann, Ein- und Durchschlafstörungen können oft den ersten Hinweis auf Mangel in diesem so wichtigen Chakra geben.

 

So vitalisieren Sie Ihre Chakren
Sie können den Energiefluss Ihrer Chakren über Achtsamkeitsübungen, Meditationen, Yoga und mehr positiv beeinflussen. Jedoch spielt auch die Ernährung eine große Rolle. Jedem Chakra ist eine gewisse Farbe zugeordnet. Daher empfiehlt es sich zur Aktivierung bestimmter Energiezentren auch Lebensmittel dieser Farben zu essen.

 

Als Winzer hat Harald Wörner seine Leidenschaft für den Nährwert Lebensenergie zum Beruf gemacht. Seine bioenergetischen Cosmoweine sind auch als Chakrenweine bekannt, da deren hoher Nährwert Lebensenergie  je nach Wein ganz gezielt bestimmte Chakren vitalisiert oder harmonisiert.

Hierfür empfiehlt der Winzer den Wein mit allen 5 Sinnen begleitet mit einem Achtsamkeitsritual zu genießen. Kleinste Mengen von ca. 5 cl erfüllen bereits ihren Zweck. Sogar das bloße Anhalten der Weinflasche an den Oberkörper bewirkt schon eine Besserung des Wohlbefindens.

 

Welcher Wein dient welchem Chakra?
 Zur Vitalisierung von Wurzel-, Sakral- und Solarplexus- Chakra genießen Sie am besten den roten Cosmowein „Geborgen Sein 2020“. Das Herzchakra, welches auch als Brücke aller Chakren bezeichnet wird ist der weiße Cosmowein „Sinnesreise 2020“ ein Traum.  Mit dem Weißwein „Trockener Genuss 2020“ oder dem Rotwein „Roter Genuss 2020“ können Hals- und Strinchakra unterstütz werden.

Der sehr spezielle Cosmowein Rosa Sehnsucht 2018 dient zur Harmonisierung aller Chakren und zur Vitalisierung des Kronenchakras. Ein besonderer Tipp an dieser Stelle ist die Achtsamkeitsmeditation, welche eine von vielen Entspannungsübungen zur Stärkung des Immunsystems ohne Nahrungsaufnahme darstellt.

Auf alle diese Themen geht Wörner in seinem Buch Nährwert Lebensenergie für Ihr gesundes Sein ein. siehe Online-Shop > oder telefonisch unter 09383-7179

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar